14. SWR3 Grillparty Teil 3: Hauptspeise und Dessert

HAUPTSPEISE: Involtini vom Thai Chili Hühnchen mit Kokoswürfel und feinem Fruchtreis
Das Rezept gibt es hier!

Die gute Nachricht: Die Involtini können ohne Veränderung genossen werden!

Wie das so ist, wenn es eine gute Nachrricht gibt, dann gibt es meistens auch eine schlechte -> bei den Kokoswürfeln und beim Reis gibt es einiges anzupassen:
– den Zucker und den Limettensaft in den Kokoswürfeln,
– den Reis und die Mango im Fruchtreis.

Der Limettensaft kann einfach durch Aroma/Sirup ersetzt werden (darauf achten, dass das Aroma zuckerfrei ist) und der Zucker durch Xylit.

Als Reisersatz habe ich ShiratakiReis benutzt (den hatte ich am Vortag gekocht und gut abtropfen lassen) und die Mango habe ich durch eine Papaya ersetzt.Foto

 

DESSERT:  Cheese Cake vom Grill mit Honig-Basilikum Erdbeeren und Kardamonsabayon
Das Rezept gibt es hier!

Beim Cheesecake habe ich einfach die Butterkekse durch Low-Carb Kekse ersetzt. Anstatt Zucker habe ich Xylit genommen und anstatt Speisestärke habe ich Johannisbrotkernmehl genommen.

Bei den Erdbeeren habe ich Akazienhonig und den Honigwein einfach weggelassen – ich gebe zu, dass mir hier die Zeit etwas flöten ging 😉

Für die Zabayon habe ich den Zucker durch Xylit ersetzt und den Weisswein durch etwas Wasser.

Puh, das war meine Low carb Version der SWR3 Grillparty! Ich muss zugeben, dass es schon ziemlich anstrengend war (wir waren zwar  zu viert, aber ich habe alleine geschnippelt, gerührt und gegrillt..), aber spass gemacht hat es allemal und die Rezepte waren wirklich durch die Bank sehr sehr ansprechend.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen für uns die Fischröllchen und das Spargelgulasch.

Merken für die nächste Grillparty:
-> Sobald die Rezepte Online sind, ALLES VORSCHNIPPELN!
-> viel MUT zur Lücke
-> nicht hetzen lassen, nur weil Lafer gerade mal wieder 20 Schritte voraus ist
-> gemütlich zusammen essen

Ich hoffe, Ihr konntet sehen, dass man mit ein bisschen Vorbereitung jedes Menü Lowcarbtauglich machen kann!

14. SWR3 Grillparty Teil 2: Vorspeise und Zwischengericht

VORSPEISE: Sanft gegrillte Schollen-Rosen mit Kräutermayonnaise und Rettich-Gurkensalat
Das Rezept gibt es hier!

Als ich das Rezept für die Vorspeise gelesen habe, habe ich ich mich gleich doppelt gefreut:
1. Das Rezept las sich köstlich und
2. die Zutaten waren recht einfach zu ersetzen.

Im Prinzip galt es zu ersetzen:
– den Zucker und den Orangenabrieb in der Gewürzmischung,
– Akazienhonig und Orangensaft in der Mayonnaise und
– Limettensaft im Salat.

Orangen- und Limettensaft können einfach durch Aroma/Sirup ersetzt erden (darauf achten, dass das Aroma zuckerfrei ist).

Beim Orangenabrieb kann man entweder tatsächlich den Abrieb nutzen (und die Frucht evtl. für die Cocktails der Gäste benutzen!) oder auch hier Aroma benutzen.

Den Rohrzucker einfach durch Xilit ersetzen.

In der Mayonnaise habe ich den Honig auch durch Xilit ersetzt, wobei ich darauf geachtet habe, dass der Xilit auch wirklich vollkommen aufgelöst war, bevor ich angefangen habe das Öl einzuträufeln.

Fertig ist die low carb Version der Vorspeise!
Leider habe ich dazu nur noch ein Bild von leeren Tellern – die Vorspeise war nämlich wirklich richtig gut!

Foto1

Zwischengericht: Spargelgulasch mit Räucherschinken und Löffel-Chili Maisbrot
Das Rezept gibt es hier!

Für das Maisbrot habe ich das Mehl durch Mandelmehl ersezt und den Zucker durch Xilit. Leider konnte ich den Teig nicht als Rolle um den Kochlöffel formen, weil der Mandelmehlteig nicht so elastisch wird, wie der Teig mit Weizen- oder Maismehl.

Bei Spargelgulasch musste nur der Akazienhonig ersetzt werden – wieder durch Xilit.
Also, auch hier: easy peasy!

Foto

 

Weiter geht es im 3. (und letzten Teil)  mit der Hauptspeise und dem Dessert!