Welche Vorräte für die Low Carb Ernährung?

Nachdem der Freundes- und Bekanntenkreis mitbekommen hatte, dass wir unsere Ernährung auf Low-Carb umgestellt hatten, kam öfters die Frage, was denn so alles in meinem Einkaufskorb landet, wenn ich weder Kartoffeln, noch Brot, noch Nudeln, noch Reis, noch Obst kaufe.

Naja, eigentlich alles andere!

Fleisch, Fisch, Tofu, Seitan, Meeresfrüchte, Eier, Milch und Milchprodukte sind die Eiweisslieferanten bei der Low Carb Ernährung. Aus dieser Gruppe mag ich so ziemlich alles, das heisst aber nicht, dass es bei uns JEDEN TAG Fleisch/Fisch gibt.. Nein, das ist nicht der Fall.

Gemüse mit wenig Kohlenhydraten gibt es satt.
Was ich immer zuhause habe:
– Zucchini
– Auberginen
– Paprika (Gelb und Grün)
– Blumenkohl (TK)
– Brokolli (TK)
– Rhabarber (selbst eingefroren)
– Spinat (TK)
– Salatgurken
– Wurzelpetersilie (selbst eingefroren)
– Grüner Salat (Kopf-, Eichblatt-, Feldsalat oder auch Rukola).

Je nach Saison suche oder kreiere ich dann passende Rezepte.

Selbstverständlich habe ich einen ordentlichen Vorrat an Shiratakinudeln zuhause.

Zum Backen und für Süssspeisen kaufe ich:
– Mandelmehl
– Kokosmehl
– Guarkernmehl
– Johannisbrotkernmehl
– Xylit
– Erytritol
– flüssigen Süssstoff

Das dürfte es so ziemlich gewesen sein.