Aubergine aus dem Backofen (oder auch: aus der Not eine Tugend)

Hallo zusammen,

vorgestern war ich bei meiner Freundin zum Plausch eingeladen und nachdem sie so sehr von den Halloumi-Auberginen-Röllchen angetan war, hatte ich ihr vorgeschlagen, dass ich die Röllchen fertig mitbringe und wir diese bei ihr nur noch auf den Grill lege..

Gesagt, getan.. ich stehe also in meiner Küche und schneide die Aubergine in Scheiben, streiche die Tomatenmischung auf die eine Seite. Prima, dachte ich, jetzt kann ich die Aubergine ja wieder zusammensetzen, dann kann ich sie einfach transportieren..

Kleiner Denkfehler: jetzt ist die Paste auf beiden Seiten der Scheibe, das gibt eine Riesensauerei auf dem Grill..

Hmmm – wie krieg ich das jetzt wieder hin?

So wurde aus den Halloumi-Auberginen-Röllchen eine Backofen-Aubergine..  und den Grillkäse gibt’s dazu.

Zutaten:
– Aubergine
– Tomatenmark
– Ayvar-Paste
– Salz, Pfeffer, etwas Öl für die Ofenform
– Grillkäse

Zubereitung:
Backofen vorheizen (200Grad, Umluft), Ayvar und Tomatenmark mischen. Aubergine waschen und längs in Streifen schneiden. Anschliessend die Auberginenstreifen von beiden Seiten mit der TomatenAyvarMischung bestreichen, wieder zusammensetzen und in einer leicht gefetteten feuerfesten Form den Backofen geben.

Nach 25 Minuten den Grillkäse dazugeben (in Scheiben oder in Würfeln oder nebendran auf Backpapier) und nochmal 10 Minuten backen..

Total einfach – wenig Sauerei in der Küche und wirklich lecker!

Die Aubergine ist im inneren fast geschmolzen und hat den Geschmack von der Tomaten-Ayvarpaste sehr gut aufgenommen. Den Grillkäse kann man in der gleichen Form machen, wie die Aubergine, aber ich würde ihn daneben auf ein Stück Backpapier legen, weil er doch viel Fett während des Backens verliert und dieses wird komplett von den Auberginen aufgesogen.

Meine Freundin war total begeistert (ihr Mann auch, den hatte der Duft aus dem Backofen angelockt).. Manchmal läuft es einfach..

Vegan: einfach mehr Aubergine und den Grillkäse weglassen..

Fotos gibt es beim nächsten Mal (wird jetzt am Wochenende nochmal nachgekocht)..Foto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s