Erdbeersorbet (oder: was mach ich mit den ganzen Erdbeeren?)

Mein Mann und mein Sohn sind total versessen auf Erdbeeren. Wenn beide alleine unterwegs sind, ist es meistens so, dass an der nächsten „Erdbeere“ (so nennen wir hier im Badischen die kleinen Buden in denen Erdbeeren verkauft werden, meistens haben sie sogar Erdbeerform..) eine kleiner (oder grösserer 😉 ) Reiseproviant gekauft wird.

Zuhause habe ich dann immer die Reste. Die reichen meistens nicht für einen Kuchen (oder ich habe gerade keine Lust einen Kuchen zu backen – das gibt es auch) oder für Marmelade.  Meistens friere ich dann die Erdbeeren ein und mache, wenn ich genügend zusammen habe, Marmelade draus.. ODER: ERDBEERSORBET…

Zutaten:
– Erdbeeren
– Evtl. Süsse (Süssstoff oder Erytrit oder Xylit oder…)
– Weg mag: Frische Minze (oder Basilikum, passt auch super)

Erdbeeren waschen, Blättchen entfernen und evtl. vierteln (bei größeren Erdbeeren). Pürieren und probieren.Wer es süsser mag, mit Süssmittel nach Wahl abschmecken. Anschliessend Minze oder Basilikum mit durchpürieren und ab in die Eismaschine.


Foto 4
Foto 3

Fertig!

Das Sorbet sollte am gleichen Tag (Abend) gegessen werden. Man kann es zwar im Tiefkühler länger aufbewahren, aber wird es sehr sehr hart.

Ohne Eismaschine geht es auch: einfach das Püree in eine TK-geeignete Schale geben, ins Gefrierfach legen und alle 20 Minuten ordentlich durchrühren, damit sich nur ganz wenige Eiskristalle bilden können..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s